Guter Schnauzer, böser Schnauzer

Links: den Tod inszenierende Schauspieler. Rechts: inszenierte Schaubilder realer Toter. Im Mittelpunkt: Inszenierungsgenie und Drogenkönig Pablo Escobar. Die erste Staffel der Netflixserie NARCOS (US ab 2015) erzählt in zehn Folgen vom mafiösen Aufstieg des Kolumbianers Escobar und vom Aufstieg der Modedroge Kokain in den 80er Jahren – und fällt in der gefährlichen Überschneidung aus Realem und Fiktionalem, aus Tod und Todesinszenierung selbst in einen magischen Rauschzustand. Weiterlesen…

Inszenierungen von Freundschaft

Schon allein die Grundthematik der in diesem Jahr angelaufenen Serie HIBANA: SPARK (2016) erscheint für den nicht-japanischen Zuschauer vermutlich weit entfernt: Es geht um die Kultur des manzai, eine japanische Art der Stand-Up-Comedy, in der ein Komiker-Duo in rascher Weise einen Dialog vorträgt, gespickt mit Pointen und Nonsens. Die Hauptfigur von HIBANA: SPARK, Tokunaga, ist manzai-Künstler und die erste Staffel verfolgt nicht nur ihn und den steinigen Aufstieg seines Duos „Sparks“, sondern rückt zudem seine Beziehung zu Herrn Kamiya, einem extrovertierten manzai-Veteranen, in den Mittelpunkt. Nach ihrem ersten Treffen bei einer gemeinsamen Show ihrer jeweiligen Duos gehen die beiden eine für die japanische Kultur typische, im Bereich des manzai aber immer seltener werdende Meister-Lehrling Beziehung ein, die sich alsbald zu einer Freundschaft entwickelt. Weiterlesen…